Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WEITE: Rock, Pop und Blues

Die Wartauer Music Night wurde zugunsten des Bühnenanbaus der Turnhalle Seidenbaum Trübbach organisiert. Manuel K, Tredici und Andy Egert machten Musik.
Manuel K und seine Schwester Angela wussten an der Music Night in Weite zu gefallen. (Bild: Martin Trendle)

Manuel K und seine Schwester Angela wussten an der Music Night in Weite zu gefallen. (Bild: Martin Trendle)

Unter der Ägide der Kulturkommission Wartau arbeiteten die drei Turnvereine Azmoos, Oberschan und Weite im Hintergrund der Musik-Nacht in der Turnhalle Weite. Den Abend eröffnete Moderator Jannick Rutz. Er stellte den Rocksänger Manuel K vor, welcher hauptsächlich im Indie-Rock beheimatet ist. Zusammen mit seiner Schwester Angela, welche ihr Bühnendebüt gab, spielte er gefällige Songs. Angela unterstützte Manuel K dabei mit der E-Geige, der Gitarre und Gesang. Das Duo harmonierte hervorragend, präsentierte sich und war mehr als nur ein Intro des Abends.

Die fünfköpfige Band Tredici trug Coversongs aus den italienischen Charts und eigenes aus der Pop-Rock-Ecke vor. Die fünf Musiker legten mächtig los und wussten das leider etwas spärlich aufmarschierte Publikum sofort für sich einzunehmen. Sozusagen als Hommage an sich selbst präsentierte sie den Song «13 buoni raggioni» von Zucchero Fornacieri.

Den Blueser Andy Egert braucht man in der Region wohl kaum vorzustellen. Als Höhepunkt und Abschluss der Wartauer Music Night rundete er den gelungen Abend ab. (pomt)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.