Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Weinlese

Wartau

Aus den Ratsgeschäften

Am 4. Oktober 2017 wurden am Bürgerwingert 1296 Kilogramm Chardonnay-Trauben geerntet mit 88 Oechslegrad.

V. Nachtrag zum Sozialhilfegesetz / Vernehmlassung

Mit einem weiteren Gesetzesnachtrag erfolgt der zweite Schritt im Rahmen einer umfassenden Revision des St. Galler Sozialhilfe­gesetzes. Der Kantonsrat hat das erste Revisionspaket im Februar 2017 verabschiedet. Die dort beschlossenen Änderungen wurden vorgezogen und können daher bereits auf den 1. Januar 2018 angewendet werden.

Parallel dazu liegen nun hiermit die Vorschläge für die An­passungen in den Bereichen der betreuenden und der stationären Sozialhilfe vor. Der zentrale Revisionsauftrag betrifft die Neu­regelung der Finanzierung von Notunterkünften von Opfern häuslicher Gewalt und deren ­Kinder (insbesondere Frauenhaus). Die Finanzierung soll ­einfacher und unter stärkerer ­Berücksichtigung des Opferhilfegesetzes erfolgen. Anpassungsbedarf ergibt sich aber auch bei Kinder- und Jugendheimaufenthalten. Des Weiteren soll mit der Vorlage die Sozialberatung neu als der finanziellen und sta­tio­nären Sozialhilfe vorgelagertes Grundangebot verankert werden. Die präventive Wirkung des ­bereits etablierten Angebots soll damit gestärkt und beste­hende Lücken geschlossen werden.

Der Gemeinderat hat sich zum Gesetz vernehmen lassen und legt Wert darauf, auf einen umfassenden Grundangebots­katalog bei der Sozialhilfe zu ­verzichten. Ebenso soll sich die Wohnungssuche bei Sozialhilfeempfängern auf die Mithilfe beschränken.

Aus dem Schulrat

Nationaler Zukunftstag am Donnerstag, 9. November

Der Nationale Zukunftstag bietet Schülerinnen und Schülern ab der 5. Klasse die Möglichkeit, erste Berufsluft zu schnuppern. Er setzt sich zum Ziel, die Gleichstellung von Frau und Mann bei der Berufswahl zu fördern. Dabei bietet sich für die Kinder die Chance, Einblick in die Arbeitswelt eines Elternteils, eines Verwandten oder Bekannten zu nehmen. Gerade auch das «Schnuppern» in so­genannt geschlechteruntypischen Berufsfeldern soll ermöglicht werden. Die Klassenlehrperson eines Kindes muss vorgängig über die Teilnahme des Kindes in­formiert werden. Mehr auch unter www.nationalerzukunftstag.ch.

Schulbesuchstage am 23. und 24. November

Schulbesuchstage Kindergarten, Primarschule und Oberstufe am Donnerstag, 23. November, und Freitag, 24. November

In diesem Jahr finden die Schulbesuchstage am Donnerstag, 23. No­vember, und Freitag, 24. No­vember, während der ordentlichen Unterrichtszeiten statt. Die Besuchstage sind in erster Linie für Eltern gedacht. Die Eltern werden darum gebeten, ihre jüngeren Kinder nicht mitzunehmen. So können sich die Schülerinnen und Schüler ohne Ablenkung auf den Unterricht konzentrieren und ihr Können zeigen.

Schulinterne Weiterbildung für alle Lehrpersonen

Am Freitag vor den Herbstferien besuchten alle Lehrpersonen der Schule Wartau im OZ Seidenbaum eine eintägige und stufenübergreifende Weiterbildung zum Thema «Kooperatives Lernen». Die praxisorientierte Weiterbildung stand im Zusammenhang mit dem neuen Lehrplan Volksschule (Lehrplan 21) und wurde von den Lehrpersonen sehr geschätzt und durchwegs positiv bewertet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.