Weihnachtsgeschichte in die südamerikanische Welt übertragen

Der argentinische Komponist und Pianist Ariel Ramirez (geboren 1921 in Santa Fe, gestorben in Monte Grande 2010) interessierte sich für die indianische und kreolische Volksmusik seines Heimatlandes. Sein bekanntestes Werk ist die «Misa Criolla».

Drucken
Teilen

Der argentinische Komponist und Pianist Ariel Ramirez (geboren 1921 in Santa Fe, gestorben in Monte Grande 2010) interessierte sich für die indianische und kreolische Volksmusik seines Heimatlandes. Sein bekanntestes Werk ist die «Misa Criolla». Daneben komponierte er mehrere Kantaten, häufig auf Texte des Dichters Felix Luna. Eine davon ist die «Navidad Nuestra» (Unsere Weihnacht). Die Weihnachtsgeschichte wird dabei in den südamerikanischen Kulturraum übertragen. Die Kantate besteht aus sechs Liedern, von denen jedes im Rhythmus eines anderen südamerikanischen Tanzes komponiert ist. Auch die Texte von Felix Luna stellen die Weihnachtsgeschichte in eine südamerikanische Welt. So reisen Maria und Josef durch die eisige Pampa mit Dornen und Brennnesseln, die Hirten kommen aus ganz Argentinien und bringen dem Kind kleine Käselaibe, Basilikum und Thymian. Die Könige bringen als Geschenk einen weissen Poncho aus echtem Alpaka. (ht)