Wegen Kontrolle vor Polizei geflüchtet

SENNWALD. Am Donnerstagabend, kurz nach 21 Uhr, wollte die Kantonspolizei St. Gallen auf der Staatsstrasse einen 17jährigen Motorradfahrer zur Kontrolle anhalten. Dieser wendete und flüchtete vor der Polizei, heisst es in einer Medienmitteilung.

Drucken
Teilen

SENNWALD. Am Donnerstagabend, kurz nach 21 Uhr, wollte die Kantonspolizei St. Gallen auf der Staatsstrasse einen 17jährigen Motorradfahrer zur Kontrolle anhalten. Dieser wendete und flüchtete vor der Polizei, heisst es in einer Medienmitteilung. Nachdem der junge Mann das polizeiliche Haltezeichen sah, versuchte er, sich der Kontrolle zu entziehen, indem er sein Motorrad wendete und in einen Wald fuhr. Dort flüchtete er zu Fuss weiter, konnte jedoch nach einem kurzen Spurt angehalten werden. Der 17-Jährige gab an, vor der Fahrt Marihuana konsumiert zu haben. Er musste eine Blut- und Urinprobe abgeben. Sein Lernfahrausweis wurde ihm entzogen. (wo)

Drei Personen bei Unfall schwer verletzt

KRUMMENAU. In der Nacht vom Donnerstag auf den Freitag, kurz vor 0.30 Uhr, hat sich auf der Toggenburgerstrasse eine Frontalkollision ereignet. Drei Personen sind beim Unfall verletzt worden, teilt die Kantonspolizei mit. Ein 68jähriger Mann fuhr gemeinsam mit seiner 56jährigen Beifahrerin von Wattwil in Richtung Stein. Auf Höhe Rübach nickte er gemäss momentanen Erkenntnissen ein und geriet mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sein Auto frontal mit dem entgegenkommenden Auto einer 50-Jährigen. Bei der Kollision zogen sich alle drei Personen schwere Verletzungen zu und mussten mit drei Rettungswagen ins Spital gebracht werden. An beiden Autos entstand Totalschaden in der Höhe von 40 000 Franken. Die Feuerwehr war unterstützend vor Ort. (wo)

Mit Hilfe eines Steins durchs Fenster rein

GOSSAU. Am Donnerstagabend ist eine unbekannte Täterschaft in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Sie warf einen Stein durch ein Fenster und gelangte so ins Innere des Hauses, wo sie diversen Schmuck, ein Portemonnaie sowie einen Schlüssel mit bislang unbekanntem Wert stahl, teilt die Kantonspolizei mit. (wo)

Geld und Elektronik aus Imbissbude gestohlen

FLAWIL. Am Donnerstagmorgen ist eine Täterschaft in ein Imbissrestaurant eingebrochen. Sie brach gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei eine Türe auf, durchsuchte die Örtlichkeit und stahl einen Tresor sowie elektronische Geräte mit bislang unbekanntem Wert. (wo)

Betrunkener Chauffeur am Zoll gestoppt

KREUZLINGEN. Schweizer Zöllner haben am Autobahnzoll in Kreuzlingen einen betrunkenen Lastwagenchauffeur gestoppt. Der Mann, der mit einem 40-Tönner aus Deutschland unterwegs war, hatte über ein Promille Alkohol intus. Der Chauffeur hatte sich am vergangenen Montag beim Abfertigungsschalter des Zolls gemeldet und war durch Alkoholgeruch aufgefallen, wie das Zollinspektorat Kreuzlingen-Autobahn am Freitag mitteilte. Ein Zöllner liess den Fahrer und das Fahrzeug kontrollieren. Der Atemlufttest ergab beim Chauffeur einen Wert von über einem Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt mit dem Sattelschlepper in die Schweiz verboten, und er wurde der Kantonspolizei Thurgau übergeben, heisst es in einer Medienmitteilung. (wo)