Wegen Handy in Tobel abgestürzt

Drucken
Teilen

Häggenschwil Am Montagnachmittag ist eine Jugendliche bei der Burgruine Ramschwag in Häggenschwil in unwegsamem Gelände abgestürzt. Sie verletzte sich und musste in einer aufwendigen Aktion geborgen werden.

Die 16-Jährige und eine Kollegin begaben sich zur Burgruine Ramschwag. Dort fiel der Kollegin das Mobiltelefon aus der Hand und ins Tobel Richtung Sitter. Die Jugendlichen wollten das Mobiltelefon bergen und begaben sich gemäss Kantonspolizei mit Turnschuhen und Sandalen bekleidet ins steil abfallende Gelände. Dort rutschte die 16-Jährige aus und glitt ins Tobel hinab. Die ausgerückten Einsatzkräfte gelangten aufgrund des schwierigen Geländes vorerst nicht zur Verletzten. Schliesslich konnte dann ein Wildwechsel als Weg zur Verletzten gefunden werden. Nach der medizinischen Erstversorgung stiegen die Rettungskräfte mit der Verletzten zu Fuss ab, bis sie schliesslich zum Rettungswagen und anschliessend ins Spital gebracht werden konnte. (arc)