Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WATTWIL: Köstlichkeiten aller Art

Der Bauernmarkt war einmal mehr ein geselliges Familienfest mit vielen Attraktionen. Über das ganze Wochenende präsentierten bäuerliche Anbieter eine geballte Ladung Ideen.
Adi Lippuner
Elsbeth Feurer aus Wildhaus arbeitet am Spinnrad, während Mann Martin einer Kundin die Vorzüge naturgefärbter Wolle erklärt. (Bilder: Adi Lippuner)

Elsbeth Feurer aus Wildhaus arbeitet am Spinnrad, während Mann Martin einer Kundin die Vorzüge naturgefärbter Wolle erklärt. (Bilder: Adi Lippuner)

Adi Lippuner

redaktion@wundo.ch

Hausgemachte Konfitüren, Zöpfe, aber auch verschiedene Käse, Wurst- und Fleischprodukte gehören genau so zum Wattwiler Bauernmarkt wie Hochprozentiges, Süssmost und Handarbeiten. Alljährlich gibt es auch Anbieter, die mit ihren Ideen, die sie mit viel Herzblut umsetzen, überraschen. Ein Bummel zwischen den Markständen bietet nicht nur die Möglichkeit, direkt vom Produzenten einzukaufen und sich über die Herkunft der Angebote zu informieren. Meist führt der Marktbesuch auch zu spontanen Begegnungen oder zum Treffen mit Freunden oder Bekannten.

Spiel und Spass für die jungen Marktgäste

Der Basteltisch für die Kinder gehört genau so zum Bauernmarkt wie das Rösslitaxi vom Bahnhof zur Markthalle. Vor Ort war auch «Energietal Toggenburg», dort konnten aus gebrauchten Sachen Dekorations- und Gebrauchsartikel gebastelt werden. Nebst Spiel und Spass für Klein und Gross wird alljährlich einiges fürs Auge und das Gemüt geboten. Am Samstag überzeugte die Akrobatikgruppe Herkules aus dem Kanton Thurgau mit ihren Darbietungen. Was die sieben Männer, alles ehemalige Kunst- und Geräteturner, an Akrobatik, gepaart mit Witz, Charme und Musik, bieten, riss das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin.

Ein ökumenischer Gottesdienst am Sonntag, bereichert durch das Schmittechörli Necker, der Auftritt verschiedener Tanzgruppen aus den Bereichen Volksmusik und Country sowie die musikalische Unterhaltung mit Jugendgruppen rundeten das Programm am Sonntag ab. OK-Präsidentin Sibylle Kläger war mit dem Marktverlauf und dem Publikumsaufmarsch zufrieden und freut sich bereits auf eine Neuauflage des Bauernmarkts in einem Jahr.

Für Maria Kessler ist Kochen mehr als Beruf, es ist Berufung. Die gebürtige Mosnangerin, seit ihrer Heirat wohnt sie mit Ehemann Rolf in Buchs, präsentierte beim Schaukochen Köstlichkeiten aus Milch und Rahm. «Wir wollen die Besucher davon überzeugen, dass mit ganz einfachen Zutaten herrliche Gerichte realisiert werden können.» Assistiert von ihrem Ehemann wurde, unter anderem, eine Toggenburger Rahmsuppe gekocht.

Dazu braucht es, der Name ist Programm, viel Rahm, etwas Mehl, Salz und Pfeffer. Das Ganze wird miteinander verrührt und einige Stunden kalt gestellt. Dann Wasser mit Bouillon aufkochen, das Rahmgemisch dazusieben und kochen. Anschliessend alles durch ein feines Sieb passieren und die Suppe zurück auf den Herd geben. Dann kommen rohe Kartoffelwürfeli, fein geschnittener Lauch und Rüebli dazu, das Gemüse weich kochen, die Suppe, verfeinert mit frischen Kräutern, servieren.

Herausforderung, weil Infrastruktur fehlte

Für «Süssschnäbel» gab’s gebrannte Crème, Panna Cotta, Milchreis, Zitronenmousse und Nidelzeltli. «Die grösste Herausforderung war, ein Schaukochen auf die Beine zu stellen, und dies ohne jegliche Infrastruktur. Wir haben Kochplatten auf die Tische gestellt, einen Kühlschrank organisiert und das Vorgehen abgesprochen», so Maria Kessler. Die Reaktionen der Besucher waren durchwegs positiv, «nur einmal war jemand skeptisch, denn wer unter einer Laktose-Unverträglichkeit leidet, wagt sich nicht an Speisen aus Milch und Rahm», verriet die Köchin.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.