Was Sie schon immer über den Alpstein wissen wollten…

«Der Alpstein» ist einer der Bestseller des Appenzeller Verlags. Das umfangmässig und inhaltlich monumentale Standardwerk stammt aus der Feder von Hans Büchler, ein im Toggenburg bestens bekannter Lehrer und Sachbuchautor. Seit Oktober liegt die 2. Auflage vor, 14 Jahre nach der Erstfassung im Jahr 2000.

Armando Bianco
Drucken
Teilen

«Der Alpstein» ist einer der Bestseller des Appenzeller Verlags. Das umfangmässig und inhaltlich monumentale Standardwerk stammt aus der Feder von Hans Büchler, ein im Toggenburg bestens bekannter Lehrer und Sachbuchautor. Seit Oktober liegt die 2. Auflage vor, 14 Jahre nach der Erstfassung im Jahr 2000.

360 lebendige Seiten

Das Buch fasziniert in erster Linie durch seine thematische Bandbreite und seine Liebe zu Details. Die Geschichte und die Gegenwart, welche den Alpstein und die Menschen in dieser Region prägen, sind sehr lebendig und mit viel Fachwissen dargestellt. Der Inhalt der 360 Seiten umfassenden und reich illustrierten Publikation ist grundsätzlich derselbe, doch die meisten Texte sind überarbeitet und aktualisiert worden. Ebenfalls sind in dem Standardwerk über 200 neue Bilder zu finden.

Verfasst von fünfzehn sachkundigen Autorinnen und Autoren, lässt das fundierte Werk auch die profundesten Kenner und Liebhaber der Alpstein-Region Neues entdecken.

Abseits des Alltags

«In Meersburg grüsst er über den Bodensee; von Wil aus betrachtet, schiebt er sich wie ein Riegel in die Landschaft. Die Rheintaler, die Toggenburger, die Innerrhoder und die Ausserrhoder beanspruchen ihn als ihren Hausberg: Die Rede ist vom Alpstein mit dem Säntisgipfel. Ein Gebirge, das die Menschen in der Ostschweiz und weit darüber hinaus fasziniert», heisst es im Begleittext zum Buch.

Den Alpstein auf das Gebiet unterhalb und rund um den Säntis zu reduzieren, wäre jedoch falsch. Im Alpstein findet sich Kulturgeschichte von grosser Tragweite, Zeichen früherer Menschen, jahrtausendealte Geologie. Den Reiz des heutigen Alpsteins macht wohl die kurze Distanz zu urbanen Agglomerationen und Zentren aus. Der Alpstein liegt von aussen betrachtet zentral zwischen grossen Zentren, tritt man jedoch in diese Welt ein, fühlt man sich schnell weit abseits des alltäglichen Geschehens. Gleich ergeht es einem, wenn man das Buch aufschlägt, blättert, schmökert, anliest. Man kommt immer wieder gerne in den Alpstein zurück, ebenso nimmt man das Buch von Hans Büchler gerne wieder zur Hand.

Alpinistische Wildheit

Der Alpstein als alpinistische Wildheit gepriesen, gezähmt vom Menschen und dessen Bedürfnissen. Über Natur und Kultur im Säntisgebiet ist schon viel geschrieben, gereimt, skizziert, gezeichnet, gedacht, geschwärmt, gesungen worden. Es gibt zwar Hunderte von Publikationen zu einzelnen thematischen Bereichen des Alpsteins, aber nur ein Standardwerk, nämlich «Der Alpstein: Natur und Kultur im Säntisgebiet».

Der Alpstein, Herausgeber Hans Büchler, 360 Seiten, Appenzeller Verlag, ISBN 978-3-85882-700-5.

Aktuelle Nachrichten