WARTAU: Runder Start für Weinbauer Franz

Weinbauer Franz aus dem Wartau macht bei der Kuppelshow «Bauer, ledig, sucht …» auf dem TV-Sender 3plus mit. In der Sendung vom vergangenen Donnerstag durfte er Hofdame Sabine in Empfang nehmen. Am kommenden Donnerstag wird die nächste Sendung ausgestrahlt. Wie geht es wohl weiter mit den beiden?

Drucken
Teilen
Hofdame Sabine brachte Weinbauer Franz als "Mitbringsel" eine Rebe mit. (Bild: 3plus)

Hofdame Sabine brachte Weinbauer Franz als "Mitbringsel" eine Rebe mit. (Bild: 3plus)

Der Winzer Franz aus dem Wartau hat mit seinen Rebbergen beruflich erreicht, was er immer erreichen wollte. Nun möchte er aber auch privat durchstarten: Gelingt ihm dies vielleicht mit seiner Hofdame Sabine in der Kuppelshow «Bauer, ledig, sucht …» auf dem TV-Sender 3plus? Das erste Treffen verlief jedenfalls einwandfrei, wie man in der Sendung vom vergangenen Donnerstag sehen konnte. Die gebürtige Deutsche und der Winzer strahlten bis über beide Ohren. Vor dem Abholen der Hofdame gab es noch einige beruhigende Worte von Vater Leonhard an den gespannten Franz: «Du hast jetzt so lange gewartet, da kommt es auf eine Viertelstunde auch nicht mehr an». Es war ein besonderer Tag für den 38-Jährigen: Noch nie habe er eine Frau abgeholt, die auf ihn wartet. Zwar hat er für ­seine Weine bereits einige Preise abgestaubt, bei der Damenwelt hatte er bisher aber weniger Glück.

Eine Rebe als Geschenk

Der Empfang von Sabine aus dem Kanton Schwyz klappte hervorragend. Frisch frisiert und mit Edelweisshemd, Blumenstrauss und geschmücktem Auto kam der Weinbauer strahlend auf seine Hofdame zu. Diese sagte im ­Vorfeld, das sie «megamässig auf­geregt» sei. Die 42-Jährige stammt aus einer Winzerfamilie. «An Franz hat mich sein spitz­bübisches Lächeln angesprochen», sagte sie aufgeregt in die Kamera. «Mein Bauchgefühl ­sagte mir, dass ich es wagen sollte, ihn ­kennen zu lernen.» Sie brachte ihm als Geschenk eine deutsche Weinrebe – eine rote Tafeltraube – mit. Er war prompt etwas ver­legen über dieses aufmerksame Präsent und bedankte sich mit Handschlag. Später meinte er aber überzeugt, dass dies für ihn das schönste Geschenk überhaupt sei. Franz zeigte Sabine ­anschliessend seine Rebberge. Sie interessierte sich für seine ­Ar­beit und stellte viele Fragen. ­Ihrerseits konnte die Hofdame aber auch mit Fachwissen ­punkten, was den 38-Jährigen «stolz» machte. Zum Abschluss offerierte der Winzer ein Glas Wartauer Blanc De Noir. Der Wein schmeckte Sabine und auch Franz schien seinen Job gut zu machen. Sie bedankte sich bei ihm für den schönen Tag und vor dem Zubettgehen bekam der Weinbauer in seinem alten Jugend­zimmer auch gleich die ersten Küsse auf die Backen. (mea)

Hinweis

Die Fortsetzung ist am Donnerstagabend um 20.15 Uhr auf 3plus zu sehen.