Walter Gartmann gibt ein zweites Comeback

MELS. Der ehemalige Werdenberger Kantonsrat Walter Gartmann, heute in Mels wohnhaft, politisiert schon bald wieder für die SVP im St. Galler Kantonsrat. Er tritt in der Juni-Session die Nachfolge des zurückgetretenen Franz Wachter aus Bad Ragaz an.

Drucken

MELS. Der ehemalige Werdenberger Kantonsrat Walter Gartmann, heute in Mels wohnhaft, politisiert schon bald wieder für die SVP im St. Galler Kantonsrat. Er tritt in der Juni-Session die Nachfolge des zurückgetretenen Franz Wachter aus Bad Ragaz an. Das berichtet in seiner gestrigen Ausgabe der «Sarganserländer».

Walter Gartmann besetzte bei den Kantonsratswahlen im Jahr 2012 Platz 4 auf der Liste der SVP Sarganserland und gilt daher als «erster Ersatz». Für den 45-Jährigen ist das Kantonsparlament kein Neuland, war er doch bereits 2004 bis 2008 (für die Region Werdenberg) und 2010 bis 2012 (Nachfolger für den Melser Paul Lendi) im Einsatz. Der Melser ist Vertriebsleiter und Geschäftsleitungsmitglied bei der AFG Küchen AG in Arbon und zudem vierfacher Familienvater. (wo)

Aktuelle Nachrichten