Waldtag war verregnet, aber trotzdem erfolgreich

Drucken
Teilen
Schweisstreibend war die Arbeit, die der Einwohnerverein Rans-Oberräfis in steilem Gelände verrichtete. (Bilder: Heini Schwendener)

Schweisstreibend war die Arbeit, die der Einwohnerverein Rans-Oberräfis in steilem Gelände verrichtete. (Bilder: Heini Schwendener)

Sevelen Das Wetter meinte es am Samstag nicht gut mit dem Einwohnerverein Rans-Oberräfis. Doch eine kleine Gruppe Unentwegter liess sich nicht davon beeindrucken und fand sich gut gelaunt zum Freiwilligeneinsatz beim Ransertreff ein.

Die vorgesehenen Malerarbeiten am Sprützehüsli in Rans fielen buchstäblich ins Wasser, doch im Wald gab es genug aufzuräumen und zu reparieren. Unter der Leitung von Christian Müller wurden zwei Gruppen gebildet und die anstehenden Arbeiten aufgeteilt. Bei der Blockhütte wurde aufgeräumt und der Grillplatz von der Asche gesäubert. Ausserdem wurden Büsche und Dornen bei Sitzgelegenheiten im Ranserholz zurückgeschnitten.

Viel Arbeit verursachten einige der Stufen, die der Einwohnerverein Rans-Oberräfis vor Jahren an einem steilen Wanderweg gebaut hatte. Einige Holzpfosten waren inzwischen nämlich verfault und mussten ersetzt werden. Die Arbeit im steilen Gelände war schweisstreibend, doch weder die Anstrengung noch der Regen taten der guten Stimmung Abbruch. Die Vorfreude auf den Imbiss, den die Gemeinde offerierte, war dafür umso grösser. (she)