Waffengeschäft wirft Fragen auf

Drucken
Teilen

Bellinzona Ein Waffenhändler lieferte trotz Ausfuhrverbot Gewehre und Granatwerfer in Wert von 30000 Franken nach Kasachstan – und kassierte eine Busse von 3000 Franken. Einzelheiten, die im Laufe der Gerichtsverhandlungen publik wurden, rücken das Staatssekretariat für Wirtschaft in ein schiefes Licht. (red)15