Wachstum bei VAT und Hilti hält an

Merken
Drucken
Teilen

Schaan/Haag Der Bautechnologie-Konzern Hilti und der Vakuumventile-Hersteller VAT haben ihren Wachstumskurs aus dem vergangenen Jahr fortgesetzt. Das zeigen die gestern Mittwoch von den beiden Unternehmen veröffentlichten Zahlen für die erste vier Monate (Hilti AG) bzw. die ersten drei Monate (VAT). Hilti steigerte im ersten Trimester den Umsatz um 4,9 Prozent und sieht wieder deutlich mehr Dynamik in ihrem Geschäft.

Die VAT, die sich bei der Präsentation des Ergebnisses 2016 hohe Ziele fürs laufende Jahr gesteckt hatte, befindet sich nach dem 1. Quartal auf Kurs. Der Auftragseingang stieg im Vergleich zum Vorjahr um 35% auf 182 Mio. Franken, der Nettoumsatz um 42% auf 165 Mio. Das starke Wachstum sei hauptsächlich auf ein weiterhin günstiges Marktumfeld zurückzuführen, liess das Unternehmen verlauten. (ts)20