Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wachablösung ist erfolgt: Grabs fertigt Vaduz mit 4:0 ab

Nach einem 0:4 und 2:2 letzte Saison gelingt Grabs der erste Vollerfolg gegen den Rivalen aus Vaduz. Im ersten Saisonspiel der NLA untermauerten die Grabser ihre Playoff-Ambitionen auf eindrückliche Art und Weise.
Robert Kucera
Harter Kampf auf Position eins: Aqeel Rehmann (vorne) bezwingt Jens Schoor 3:2. (Bild: Robert Kucera)

Harter Kampf auf Position eins: Aqeel Rehmann (vorne) bezwingt Jens Schoor 3:2. (Bild: Robert Kucera)

Dem Squashclub Grabs ist ein fulminanter Start in die neue NLA-Saison geglückt. Im Derby gegen den SRC Vaduz setzten sich die Grabser überraschend deutlich mit 4:0 durch.

«Unglaublich», staunt Aqeel Rehman. «Das ist die Wachablösung in der Region.» Nicht minder begeistert sind seine Teamkollegen: «Ich bin sehr glücklich, so kommen wir in die Playoffs», so Yannick Wilhelmi. Sein Bruder Luca bestätigt dies mit den Worten: «Vaduz ist eine starke Mannschaft. Das war ein wichtiger Sieg, denn diese Punkte brauchen wir für die Playoffs.» Und Rudi Rohrmüller blickt bereits nach vorne: «Ein guter Start in die Saison. Dieser Sieg ist eine gute Ansage an alle Teams, dass wir dieses Jahr die Playoffs so richtig angreifen wollen. Jetzt wissen die anderen Teams, die gegen Grabs spielen werden: Es kommt ein guter Gegner.»

«Für mich ist Grabs mit diesem Kader ein klarer Playoff-Kandidat», urteilt der Grabser in Vaduzer Diensten, Roger Baumann. Besonders dem Umstand, dass die Werdenberger mit David Heath einen weiteren Klasse-Spieler haben, der das Ausländerkontingent seit dieser Saison nicht belastet, misst er hohe Bedeutung zu. «Ich finde es toll, dass sie die Möglichkeit haben. Das ist gut für die Region.»

Von den Flitterwochen direkt in den Squash-Court

Dass Baumann im Grabser Duell erstmals Luca Wilhelmi unterlag, kam für den Vaduz-Spieler nicht überraschend. «Ich bin frisch verheiratet, war einen Monat im Ausland und habe in den letzten zwei Monaten kaum Squash gespielt. Ich habe die Prioritäten anders gesetzt als Luca.» Wilhelmi spricht nach dem Sieg von einer kleinen Erleichterung. «Es war anstrengend», so seine Analyse. Oft habe er sich das Leben im Court unnötig erschwert. «Zu Beginn der Sätze machte ich viel zu viele Fehler und geriet immer in Rückstand. Sonst wäre der Sieg deutlicher ausgefallen.» Ein 3-Satz-Sieg gelang auch Yannick Wilhelmi. «Es lief sehr gut. Ich habe genau das gemacht, was ich mir vorgenommen hatte, wenn nicht sogar besser», freut er sich. Nur im dritten Satz geriet er etwas unter Druck. Da zog er sein Spiel zu wenig konsequent durch.

Zurückgekehrt in die Region sind auch die ausländischen Verstärkungsspieler Aqeel Rehman und Rudi Rohrmüller. «Das Umfeld passt in Grabs, die Leute sind super nett», so Rehman. «Tolle Atmosphäre und ein Superteam», hebt Rohrmüller hervor. Ausserdem sagen den beiden die Ambitionen des Vereins zu.

Beide hatten in ihren Spielen zu kämpfen. Nach einem Strategie-Wechsel von Davide Bianchetti sah es nach einem fünften Satz aus. Rohrmüller spielte nach zeitweiligen 2:6-Rückstand wieder konzentrierter, machte Punkt um Punkt wett und letztlich, so der Deutsche, gab die körperliche Fitness den Ausschlag. Rehman forderte Jens Schoor alles ab und auch die zwei knappen Satzniederlagen warfen den Österreicher nicht aus der Bahn. «Ich blieb stets motiviert.» Ich habe weiter gekämpft und an meine Chance geglaubt.» Am Ende, so glaubt Rehman, habe er mehr Luft und den grösseren Willen gehabt. «Ein schöner Sieg. Denn Jens ist ein Weltklassespieler.»

Vaduz – Grabs 0:4

Nach Sätzen: 3:12. – Nach Punkten: 127:170.

Die Partien: Jens Schoor vs. Aqeel Rehman 2:3 (14:12, 9:11, 16:14, 10:12, 4:11). – Davide Bianchetti vs. Rudi Rohrmüller 1:3 (4:11, 7:11, 11:7, 12:14). – Roger Baumann vs. Luca Wilhelmi 0:3 (7:11, 10:12, 5:11). – Patrick Maier vs. Yannick Wilhelmi 0:3 (4:11, 5:11, 9:11).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.