VP Bank steigert Gewinn deutlich

Drucken
Teilen

Vaduz Die VP Bank hat im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich mehr verdient. Der Konzerngewinn erhöhte sich um 13,4 Prozent auf 65,8 Millionen Franken. Für Rückenwind gesorgt haben vor allem das Handelsgeschäft und die Finanzanlagen.

Die VP Bank hat im Handelsgeschäft 2017 den Erfolg um 13 Prozent auf 50,2 Millionen Franken steigern können, wie das Finanzinstitut am Dienstag mitteilte. Auch die bankeigenen Finanzanlagen warfen im letzten Geschäftsjahr mit 19,2 Millionen Franken deutlich mehr ab als im Vorjahr (7,6 Millionen Franken).

Höhere Erträge warfen auch die zwei Haupteinnahmequellen der Bank ab. So erhöhte sich der Erfolg aus dem Zinsgeschäft um 2 Prozent auf 104,4 Millionen Franken. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft nahm 2017 um 4 Prozent auf 123,9 Millionen Franken zu. Insgesamt fiel der Geschäftsertrag mit 273,2 Millionen Franken um 10 Prozent höher aus als im Vorjahr. Der Personalbestand hat sich im vergangenen Geschäftsjahr um 8 Prozent auf 800 Vollzeitstellen erhöht. Der Netto-Neugeldzufluss an Kundengeldern betrug 1,9 Milliarden Franken, nach lediglich 7 Millionen Franken im Vorjahr. (sda)