Vortrag über die Reformation

Drucken
Teilen

Grabs Die Historisch-Heimatkundliche Vereinigung der Region Werdenberg (HHVW) lädt am Donnerstag, 18. Januar, um 19.30 Uhr im Restaurant Schäfli in Grabs zum Vortrag «Reformation» ein. Referent ist Frank Jehle. Das dreiteilige Referat beleuchtet die Anfänge der Reformation mit Luthers Thesen und der Bekämpfung des Ablasshandels, das Wirken des bekanntesten Schweizer Reformators Huldrych Zwingli aus Wildhaus und schliesslich die besondere Situation im Werdenberg: Die Gemeinden von Wartau bis Sennwald mit Ausnahme von Gams folgen der neuen Lehre.

Der Referent, langjähriger Kopräsident der Evangelisch/Römisch-katholischen Gesprächskommission der Schweiz, geht abschliessend auf die jetzige ökumenische Situation ein. Heute im Ruhestand, arbeitete Frank Jehle viele Jahre als Seelsorger und Dozent an der Universität St. Gallen. Zusammen mit seiner Frau Marianne Jehle-Wildberger verfasste er die bekannte «Kleine St. Galler Reformationsgeschichte». 2017 veröffentlichte Frank Jehle im Theologischen Verlag Zürich den St. Galler Katechismus von 1527 mit dem Titel «Ain christliche Underwisung der Jugend im Glouben». (pd)