Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Vortrag: Hirnschlag er­kennen und richtig handeln

Was Wann Wo

Grabs Am Dienstag, 21. November, findet von 17 bis 18.30 Uhr im Vortragssaal des Spitals Grabs eine Vortragsveranstaltung statt. In der seit 2013 zertifizierten Stroke Unit werden jährlich rund 260 Patienten behandelt. Spitäler mit einer Stroke Unit oder einem Stroke Center verfügen über spezialisierte Teams zur Diagnostik und Behandlung des Hirnschlags. Eine rasche Therapie ist essenziell beim Hirnschlag, eine Verzögerung von kurzer Dauer kann eine vermeidbare Behinderung für den Betroffenen zur Folge haben. «Wir könnten deutlich mehr Patienten retten und ihnen bleibende Schäden ersparen, wenn sie rechtzeitig bei uns eintreffen würden», sagt Prof. Dr. med. Christian Berger, Leitender Arzt Neurologie Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland SR RWS. Im Rahmen einer Vortragsveranstaltung informiert das Spital Grabs die ­interessierte Öffentlichkeit über das rasche und richtige Handeln im Falle eines Hirnschlags. Der Eintritt ist frei, ohne Anmeldung.

Mentales Selbst­management: Demenz

Sargans Die Pizol Care und Psychiatrie & Psychotherapie Pizol organisieren eine Veranstaltung zum Thema Demenz. Als Demenz wird das Krankheitsbild bezeichnet, das meist als Folge einer chronisch fortschreitenden Erkrankung des Gehirns auftritt. Die betroffenen Bereiche sind Aufmerksamkeit, Sprache, Lernen und Gedächtnis. Betroffene werden dadurch in den Aktivitäten ihres Lebens sehr eingeschränkt. Am Dienstag, 21. November, findet von 19.30 bis 21 Uhr in der Kantonsschule Sargans (Zimmer 60) zu diesem Thema ein Seminar statt und klärt auf, wie man mit Demenz umgehen und entsprechendes Verständnis für Betroffene aufbringen kann. Die Demenz-Veranstaltung wird von Dr. med. Daniel Strub (FA FMH für Psychia­trie & Psychotherapie, Sargans) und Claudia Murk (Psychiatriepflegefachfrau HF/Gerontologin, Psychiatrie Dienste Süd – Trübbach) geleitet. Der Kurs ist kostenlos.

Ägypten in Wien – Österreich vor den Pyramiden

Vaduz Am Freitag, 17. November, um 18 Uhr hält die Ägyptologin Dr. Regina Hölzl im Liechten­steinischen Landesmuseum einen Vortrag. Darin gibt die Direktorin der Ägyptisch-Orientalischen Sammlung des Kunsthistorischen Museums Wien Einblicke in die Entstehung und Entwicklung ­dieser überaus wichtigen Sammlung. Die Ägyptisch-Orientalische Sammlung des Kunsthistorischen Museums in Wien zählt zu den bedeutendsten Sammlungen ägyptischer Altertümer. Bereits im 16. Jahrhundert begann das Haus Habsburg mit dem Ankauf alt-ägyptischer Denkmäler für seine Schatz- und Wunderkammer. Der Vortrag findet im Rahmen der Sonderausstellung «Faszination Pyramiden» statt, die bis zum 14. Januar 2018 im Landesmuseum zu sehen ist.

Wanderung «Historisches Flums»

Flums Die St. Galler Wander­wege laden am Dienstag, 28. November, zu einer geleiteten Nachmittagswanderung im Raum Flums ein. Die Wanderung wird im Exkursionsstil mit Informationen unterwegs durchgeführt. Sie startet am Bahnhof und führt durchs Dorf zur Burgruine Gräpplang und der Seez entlang zurück zum Bahnhof. Treffpunkt 13.10 Uhr, Bahnhof Flums (am Bahnhof stehen wegen Bauarbeiten keine Parkplätze zur Verfügung). Dauer etwa drei Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auskunft über die Durchführung oder kurz­fristige Änderungen erteilt das Wandertelefon 071 383 30 31.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.