Vorschlag für das Kirchenpräsidium

Drucken
Teilen

Sevelen Am Sonntag, 26. März, dürfte die Vakanz im Präsidium der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Sevelen enden. An der Kirchbürgerversammlung steht nämlich die Wahl eines neuen Präsidenten der Kirchenvorsteherschaft auf der Traktandenliste. Das war zwar schon vor einem Jahr der Fall, doch damals gab es keine Interessenten für dieses Amt. Die Mitglieder der Kirchenvorsteherschaft haben zwischenzeitlich die Aufgaben des Präsidiums unter sich aufgeteilt und so das Jahr überbrückt. Heuer nun ist es soweit, es kann ein Kandidat für das Präsidium der Kirchenvorsteherschaft präsentiert werden. Zur Wahl stellt sich Jürgen Zeschky. Er hat seit einigen Wochen Einblick in die Arbeit der Vorsteherschaft der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde erhalten, so dass er in etwa weiss, was auf ihn zukommen wird. (she)5