Vorbereitungen für die Gamser Fasnacht laufen bereits auf Hochtouren

GAMS. Mitte Februar diesen Jahres erlebte die Gamser Fasnacht ihre ganz persönliche Auferstehung. Am Freitagabend fand die Premiere des Ü25-Maskenballs statt.

Merken
Drucken
Teilen

GAMS. Mitte Februar diesen Jahres erlebte die Gamser Fasnacht ihre ganz persönliche Auferstehung. Am Freitagabend fand die Premiere des Ü25-Maskenballs statt. Zur Freude des organisierendes Rettungscorps fanden viele maskierte Besucher den Weg in den Gamser Widemsaal und sorgten, unterstützt von der Partyband Alpenstarkstrom, für ausgelassene Stimmung. Am Samstag fand das traditionelle Monsterkonzert mit anschliessender Gugga-Party, und am Sonntag fand ein Umzug statt, wie ihn das kleine Dorf so noch nie gesehen hat. Über 40 teilnehmende Gruppen und Guggen aus vier Ländern brachten mit ihren tollen Kostümen, kakophonischen Klängen und liebevoll gestalteten Wagen eine tolle Stimmung ins Dorf. Nicht zu vergessen die Widemhalle, die beim anschliessenden Kindermaskenball aus allen Nähten platzte.

Neuerungen und Altbewährtes

Auch im 2015 wird an der Fasnacht in Gams wieder einiges los sein. Sie findet vom 30. Januar bis 1. Februar statt. Der Freitag soll erneut den über 25-Jährigen vorbehalten sein. Der Maskenball läuft unter dem Motto «Himmel und Hölle» und wird sicher wieder viele Einzelmasken und Gruppen anziehen, welche um Mitternacht von einer Jury prämiert werden. Zudem spielt die österreichische Partyband Alpenstarkstrom. Auch ist eine zum Thema passende Spezialeinlage geplant sowie die obligaten Auftritte der beiden Gamser Guggenmusiken. Der Samstag steht wie immer ganz im Zeichen der Guggenmusik Gämselibögg mit ihrem Platzkonzert und der Guggenparty ab 16 Jahren.

Für den Umzug am Sonntag hat der Feuerwehrverein wieder unzählige E-Mails an Vereine, Guggen, Wagenbaugruppen und andere Fasnachtsverrückte versandt. Zudem wurden wieder sämtliche Schulen angeschrieben, damit diese auch die eine oder andere Gruppe stellen.

Allein schon sieben Wagen

Der elektronische Versand der Anmeldungen fand wieder Mitte September statt, und erste Anmeldungen hat das RC Gams bereits erhalten. Darunter sind bereits wieder sieben Gruppen mit einem Wagen. So ist man zuversichtlich, dass der Umzug am 1. Februar erneut mit 25 bis 30 Gruppen durchgeführt werden kann. Auch der anschliessende Kindermaskenball wird wieder einiges zu bieten haben.

Die Gamser Fasnacht wird also für alle Altersgruppen etwas zu bieten haben. Der Verein hofft auf einen stimmungsvollen Ball für die Älteren, eine fetzige Gugga-Party für die Jüngeren und einen farbenfrohen Umzugs-sonntag für die ganze Familie. Nun zählt man darauf, dass die Bevölkerung aus dem Werdenberg, dem Obertoggenburg sowie dem Ländle die Einladung des RC Gams am Wochenende vom 30. Januar bis 1. Februar wahrnimmt. (pd)