Vizepräsident von Swiss Olympic unter Druck

BERN. Der renommierte Sport-Anwalt Stephan Netzle steht in der Kritik. Der Grund: Vor drei Jahren beriet der Vizepräsident von Swiss Olympic den damaligen Fifa-Funktionär Mohamed bin Hammam im Wahlkampf gegen Joseph Blatter. Der Mann aus Qatar machte danach wegen Korruptionsaffären Schlagzeilen.

Drucken
Teilen

BERN. Der renommierte Sport-Anwalt Stephan Netzle steht in der Kritik. Der Grund: Vor drei Jahren beriet der Vizepräsident von Swiss Olympic den damaligen Fifa-Funktionär Mohamed bin Hammam im Wahlkampf gegen Joseph Blatter. Der Mann aus Qatar machte danach wegen Korruptionsaffären Schlagzeilen. Der Dachverband des Schweizer Sports prüft nun, ob Netzle gegen den Ethik-Codex verstossen hat. (ja.) • SCHWEIZ 18

Aktuelle Nachrichten