Vier Sieger an Meisterschaften

Am Wochenende fanden in Schaan die Liechtensteiner Meisterschaften statt. Die Teilnehmer aus dem Werdenberg präsentierten sich in Topverfassung und heimsten zahlreiche Medaillen und Auszeichnungen ein.

Drucken
Teilen
Qualifikation für die Schweizer Meisterschaften geschafft: Jonas Vetsch und Dominik Nadig (von links).

Qualifikation für die Schweizer Meisterschaften geschafft: Jonas Vetsch und Dominik Nadig (von links).

Der STV Gams startete optimal in den Wettkampf. Im K2 zeigten Sara Denicolà und Valentina Kaufmann einen sehr guten und ausgeglichenen Wettkampf. Sie spornten sich gegenseitig mit ihren guten Leistungen an. Denicolà durfte sich am Schluss sogar über einen Sieg freuen, Kaufmann erreichte im starken Teilnehmerfeld Platz fünf. Diese Leistungen motivierte die Gamser K1-Turnerinnen. Jana Denicolà, Aline Brander und Lisa Bader sicherten sich eine Auszeichnung. Ihre männlichen Kollegen taten es ihnen gleich: Samuel Frommelt im K1 sowie Aron Brander, Johann Wenk und Dominic Heeb (K2) holten mit Top-Plazierungen die nächsten Auszeichnungen.

Ausgeglichene Wettkämpfe gezeigt

Im K4 gab es für die Getu Gams die nächste Goldmedaille. Teresa Lenherr hatte bis jetzt eine sehr gute Saison mit einigen Podestplätzen. Top motiviert durch diese Leistungen, turnte sie an allen Geräten souverän. Sie war mit ihrer Leistung zufrieden und wartete gespannt auf das Rangverlesen. Überglücklich und stolz durfte sie sich als Siegerin die Goldmedaille umhängen lassen.

In den Kategorien K5 bis K7 starteten die Turnerinnen und Turner zur vierten und letzten Ausscheidung für die Schweizer Meisterschaften. Als Erster an die Geräte ging Jonas Vetsch. Er startete etwas verhalten in den Wettkampf, motiviert und angespornt von seinem Leiter, steigerte er sich jedoch von Gerät zu Gerät und es reichte ihm zu Platz fünf. Im K5 der Turnerinnen zeigte Fabienne Nadig einen ausgeglichenen Wettkampf und erturnte sich als 23. (von 81) eine Auszeichnung.

Zum Abschluss des Tages war die Reihe an Dominik Nadig (K6). Er zeigte – bis auf einen missglückten Abgang am Startgerät Ringe – einen guten und ausgeglichenen Wettkampf. Am Schluss reichte es ihm für den ausgezeichneten zweiten Rang.

Kehl triumphiert, SM-Quali für Langenegger

Zu überzeugen wusste auch die junge Truppe vom STV Grabs. Zwei Wochen nach der kantonalen Meisterschaft turnte Simon Kehl (K1) wiederum einen Superwettkampf und durfte sich am Ende die Goldmedaille umhängen lassen. Im K1 der Mädchen holten sich drei der vier Startenden eine Auszeichnung: Elin Forrer und Noé Looser belegten punktgleich den 14. Rang, Ursina Lippuner mit 0,1 Punkten Rückstand Platz 21. Im K2 der Turner holte sich Dario Bieri mit Platz neun die nächste Grabser Auszeichnung.

Eine Topleistung gelang auch Nina Langenegger vom Getu Sevelen. Mit ihrem dritten Platz im K5 hat sie sich für Schweizer Meisterschaften qualifiziert. Für Seveler Medaillen-Jubel sorgten ausserdem Niklas Lonsky (K3) mit Rang eins und Lukas Pangerl (K2) mit Platz zwei. (pd)

Erfolgreiche junge Grabser Delegation mit Kategoriensieger Simon Kehl (oben Mitte).

Erfolgreiche junge Grabser Delegation mit Kategoriensieger Simon Kehl (oben Mitte).

Nicht nur am Reck bestechend sicher: Die Gamserin Teresa Lenherr sichert sich den Sieg in der Kategorie K4.

Nicht nur am Reck bestechend sicher: Die Gamserin Teresa Lenherr sichert sich den Sieg in der Kategorie K4.

Vereinsübergreifender Jubel über die SM-Qualifikation: Rechts Nina Langenegger vom Getu Sevelen. Bilder: pd

Vereinsübergreifender Jubel über die SM-Qualifikation: Rechts Nina Langenegger vom Getu Sevelen. Bilder: pd

Aktuelle Nachrichten