Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Vielleicht könnte so die Zukunft der Sennwalder Chöre aussehen»

SALEZ. Die beeindruckende Zahl von 50 Sängerinnen und Sängern, Mitglieder des Gemischten Chors Salez-Haag, des Kirchenchors Sennwald und des Männerchors Sennwald-Haag wirkten gestern im Gottesdienst zum 100-Jahr-Jubiläum des Gemischten Chors Salez-Haag mit.
Corinne Hanselmann
Der Jodlerklub Altstätten war beim Jubiläum zu Gast und unterhielt die Besucher am Nachmittag mit heimeligen Liedern. (Bilder: Corinne Hanselmann)

Der Jodlerklub Altstätten war beim Jubiläum zu Gast und unterhielt die Besucher am Nachmittag mit heimeligen Liedern. (Bilder: Corinne Hanselmann)

SALEZ. Die beeindruckende Zahl von 50 Sängerinnen und Sängern, Mitglieder des Gemischten Chors Salez-Haag, des Kirchenchors Sennwald und des Männerchors Sennwald-Haag wirkten gestern im Gottesdienst zum 100-Jahr-Jubiläum des Gemischten Chors Salez-Haag mit.

«Noch ist es Wunschdenken»

«Dieser Auftritt war genial. Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt, etwas in diese Richtung zu machen. Möglicherweise könnte so in Zukunft ein Gesamtchor der Gemeinde Sennwald aussehen>, sagte Hansueli Dütschler, Präsident der Ortsgemeinde Salez. Er sprach damit die Problematik noch bestehender Chöre an, die schrumpfende Mitgliederzahlen aufweisen. Im Moment sei es noch eine Wunschvorstellung.

«Wertvoll für das Miteinander»

Gemeinderat Hermann Thoma überbrachte im Namen der Politischen Gemeinde gute Wünsche. «Dieser Chor hat Wertvolles für das soziale Miteinander in unserer Gemeinde geleistet», sagte er. Michael Berger gratulierte im Namen der Evangelisch-reformierten und Renate Eugster im Namen der Katholischen Kirchgemeinde Sennwald.

Chorpräsidentin Barbara Santschi bedankte sich für die mitgebrachten Präsente und meinte: «Nun haben wir einen Anstoss bekommen, endlich wieder einmal eine Chorreise zu organisieren». Nach den Ansprachen liess man sich das von der Ortsgemeinde Salez gespendete Dessert schmecken.

Michael Berger, Präsident der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Sennwald überbrachte dem Chor ein Präsent und gute Wünsche. (Bild: Corinne Hanselmann)

Michael Berger, Präsident der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Sennwald überbrachte dem Chor ein Präsent und gute Wünsche. (Bild: Corinne Hanselmann)

Chorpräsidentin Barbara Santschi nahm Gratulationen der Musikgesellschaft Sennwald von deren Präsident Hannes Aebi entgegen. (Bild: Corinne Hanselmann)

Chorpräsidentin Barbara Santschi nahm Gratulationen der Musikgesellschaft Sennwald von deren Präsident Hannes Aebi entgegen. (Bild: Corinne Hanselmann)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.