Viel Spass mit Ferienpass

In der ersten Herbstferienwoche erhalten die Buchser Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, spannende und unterhaltende Kurse an verschiedenen Orten zu besuchen.

Hansruedi Rohrer
Merken
Drucken
Teilen

BUCHS. Der Buchser Ferienspass (von Montag bis Freitag) enthält 80 Kurse bei 60 verschiedenen Veranstaltern. Erstmals können auch Angebote über dem Rhein, im Fürstentum Liechtenstein, genutzt werden. Das OK-Team, welches auch letztes Jahr verantwortlich war, hat jedenfalls wiederum einen sehr interessanten Mix für die Jugendlichen zusammengestellt. Rund 300 Kinder erleben dabei an den verschiedensten Kursen allerlei Neues und Interessantes.

Melken und Misten

Da kann zum Beispiel dem Bauern beim Melken, Kälber füttern und Misten geholfen werden, in der Gärtnerei können die Blumen mit Nase, Augen und Tastsinn gefühlt werden, das Erlebnis Feuerwehr vermittelt spannende Aufgaben; beim Erste-Hilfe-Kurs sind die wichtigsten Glieder der Rettungskette zu erfahren, und es kann auch mal ein Deckverband gemacht werden. Dann steht Backen und Kochen auf einer weiteren Liste, es gibt eine Einführung ins Biken oder auch zum Billardspiel.

Rennluft schnuppern

Wer Rennluft schnuppern möchte, der begibt sich auf die Kartbahn in Nendeln und dreht ein paar Runden. Spannend ist es natürlich auch, einen Blick in die Polizeistation Buchs zu werfen. • LOKAL 7