Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Verlust wegen vorsichtiger Budgetierung eingeplant

Buchs-Grabs Die katholische Kirchgemeinde stimmte an der Bürgerversammlung vom Montagabend allen Anträgen einstimmig zu. Sie genehmigte somit die Jahresrechnung 2017 mit einem Verlust von 489000 Franken. Auch das Budget 2018, welches mit einem Verlust von 554000 Franken ausgeht, fand Zustimmung. Gemäss Kirchenpflegerin Fabienne Abderhalden basiert dieser Verlust – bei einem gleichbleibenden Steuerfuss von 18 Prozent – auf einer sehr vorsichtigen Budgetierung der Einnahmen. «Dies wurde uns von den beiden Steuerämtern so empfohlen, weil man die Auswirkungen des Doppelsteuerabkommens mit Liechtenstein noch nicht abschätzen kann», erläuterte sie. Deshalb habe sich die Kirchenverwaltung (vorerst) gegen eine Steuerfusserhebung ausgesprochen. Denn es sei durchaus möglich, dass der Verlust letztlich wesentlich kleiner ausfalle.

Präsident Erich Steiger informierte über die geplante Bildung eines Zweckverbandes der fünf katholischen Kirchgemeinden im Werdenberg. Ein solcher Zusammenschluss – als Variante wäre auch ein Gemeindeverband in Frage gekommen – sei eine Vorgabe des Bistums und des Administrationsrates. Jede Kirchgemeinde werde mit je fünf Delegierten vertreten sein und der Verwaltungsrat aus je zwei Mitgliedern bestehen. Ein Diskussionspunkt sei noch, ob das Personal direkt beim Zweckverband oder bei der einzelnen Gemeinde angestellt werden soll.

Anschliessend genehmigten die Kirchbürger die neuen Statuten des Pfarreirates. Wie Präsident Harald Wieser ausführte, habe man «eine neue Fassung auf weissem Papier» geschaffen und nicht einfach die alten Statuten revidiert. Unter anderem gebe es den Begriff «Ausländer» nicht mehr und auch das Wort «Pfarrer» wurde im Blick auf zu erwartende Entwicklungen durch den Begriff «Pfarreibeauftragte(r)» ersetzt. (ht)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.