Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Verlust fällt kleiner aus als budgetiert

Buchs Die Verwaltungsrechnung 2017 der Katholischen Kirchgemeinde schliesst mit einem Verlust von knapp 490000 Franken. Das ist rund 60000 Franken besser als im Budget vorgesehen. Dank weniger Aufwendungen in praktisch allen Kontogruppen konnte diese Verbesserung erzielt werden, obwohl bei den Steuern um gut 30000 Franken weniger eingenommen wurde. Der Verlust wird durch einen Reservebezug ausgeglichen. Die Reserve für Ausgabenüberschüsse sinkt auf 1,488 Mio. Franken. Das Budget 2018 geht von einem Verlust von 554000 Franken aus. Dazu tragen einerseits vorsichtig budgetierte Steuereinnahmen und andererseits höhere Ausgaben in einigen Kontogruppen bei. 2017 war «sichtbar» geprägt durch die Turmsanierung, während die Verwaltung sich mit den Pflichtenheften der Mitarbeiter auseinandersetzte. Heuer soll die Beleuchtung des Kirchenraumes ersetzt werden, zudem soll der Eingangsbereich des Pfarreiheims einladender und der Zugang mit automatischen Türen barrierenfrei gestaltet werden.

Der Pfarreirat hat dieses Jahr unter anderem eine Neufassung der Pfarreiratsstatuten ausgearbeitet. Nach der Kirchbürgerversammlung wird darüber diskutiert und abgestimmt. (ht)

Hinweis

Kirchbürgerversammlung Katholisch Buchs-Grabs, Montag, 26. März, 20 Uhr, Pfarreiheim Buchs

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.