Verheerendes IS-Attentat

BAGDAD. Bei einem der blutigsten Bombenanschläge der vergangenen Monate sind gestern in Iraks Hauptstadt Bagdad mindestens 76 Menschen getötet und über 200 weitere verletzt worden. Ein mit Sprengstoff beladener Kühllaster explodierte auf einem belebten Markt gegen 6 Uhr Ortszeit.

Merken
Drucken
Teilen

BAGDAD. Bei einem der blutigsten Bombenanschläge der vergangenen Monate sind gestern in Iraks Hauptstadt Bagdad mindestens 76 Menschen getötet und über 200 weitere verletzt worden. Ein mit Sprengstoff beladener Kühllaster explodierte auf einem belebten Markt gegen 6 Uhr Ortszeit. Dies ist eine Stosszeit für Ladeninhaber, die Gemüse für den Tag einkaufen. Die sunnitische Terrormiliz «Islamischer Staat» (IS) bekannte sich zu der Tat und erklärte, das Attentat habe sich gegen Soldaten und Milizionäre in dem Viertel gerichtet. (rtr/afp) ? AUSLAND 25