Veranda geriet in Vollbrand

WIL. Am Montagabend, kurz vor 21.30 Uhr, ist ein Gartenhäuschen auf einem überdachten Sitzplatz in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Es entstand grosser Sachschaden.

Drucken
Teilen
Die überdeckte Veranda brannte ab. (Bild: Kantonspolizei SG)

Die überdeckte Veranda brannte ab. (Bild: Kantonspolizei SG)

WIL. Am Montagabend, kurz vor 21.30 Uhr, ist ein Gartenhäuschen auf einem überdachten Sitzplatz in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Es entstand grosser Sachschaden. Der 53jährige Hausbewohner und sein 10jähriger Sohn hatten am Abend im Cheminée des überdachten Gartensitzplatzes grilliert. Wenig später, als sie bereits ins Haus zurückgegangen waren, bemerkten sie, dass die Veranda in Vollbrand stand. Beim Versuch, den Brand zu löschen, zog sich der 53-Jährige gemäss Mitteilung der Polizei unbestimmte Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Die Feuerwehr Wil konnte den Brand löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das Einfamilienhaus verhindern. (pd)

Aktuelle Nachrichten