Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

USV übergibt rote Laterne an Balzers

Fussball Dank Toren von Stevic, Christen und Willi hat der USV Eschen/Mauren am Samstag den FC Balzers bezwungen und sich so um zwei Ränge auf Platz 10 vorgekämpft. Verlierer Balzers musste dagegen neu die rote Laterne übernehmen.

Nach dem Rücktritt von Trainer Thomas Waser war man gespannt auf das Erstligaderby zwischen dem USV Eschen/Mauren und dem FC Balzers. Die Ausgangslage war für beide Teams heikel, denn sie waren in einer ungemütlichen Lage unter dem Strich.

Der Heimclub begann forsch, bis zur 17. Minute konnten sich beide Mannschaften gute Chancen erarbeiten – und beide Tor-hüter mehrfach auszeichnen. Danach neutralisierten sich die Teams im Mittelfeld und weitere Torchancen waren bis zur Halbzeit Mangelware.

Das 0:0 hatte danach nicht lange Bestand, denn schon nach 23 Sekunden ging Eschen/Mauren durch einen Kopfballtreffer von Stevic in Führung. Ex-Nationalspieler Christen war lediglich eine Minute nach seiner Einwechslung mit dem 2:0 erfolgreich (62.). Nur zwei Minuten später stellte Willi mit dem 3:0 das Endresultat sicher. (hue/wo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.