US-Senat blockiert Reform

Mehrere Entwürfe zur Verschärfung des US-Waffenrechts sind im Senat gescheitert.

Merken
Drucken
Teilen

WASHINGTON. Nach dem Attentat in Orlando hätte mit Hilfe neuer Regeln verhindert werden sollen, dass Menschen, die auf einer Terror- oder Flugverbotsliste geführt werden, Waffen kaufen können. In den USA gibt es mehrere Datenbanken mit Terrorverdächtigen. Zur Abstimmung standen insgesamt vier Vorschläge zur Änderung des bestehenden Rechts. Sie verfehlten jeweils die nötige Mehrheit von 60 Stimmen. Den Demokraten gingen die Vorschläge der Republikaner nicht weit genug; die Konservativen kritisierten die Massnahmen der anderen Seite als zu strikt. Der republikanische Senator Chuck Grassley wies einmal mehr darauf hin, dass der Waffenerwerb ein in der Verfassung garantiertes Recht der Amerikaner sei, das nicht einfach aufgeweicht werden könne. (dpa/afp) ? AUSLAND 19