US-Angriff als Strafmassnahme

Drucken
Teilen

Syrien Ein US-Luftangriff auf Syrien in der Nacht auf gestern hat die erste schwere Krise zwischen der neuen US-Regierung unter Donald Trump und Russland ausgelöst. Der russische Präsident Wladimir Putin verurteilte das Bombardement einer Luftwaffenbasis gestern als Angriff auf die Souveränität Syriens. Dessen Präsident, Baschar al-Assad, nannte den Einsatz «rücksichtslos und unverantwortlich». Trump hatte den Angriff als Reaktion auf einen mutmasslichen Chemiewaffeneinsatz syrischer Truppen angeordnet. Dabei waren am Dienstag nach neuesten UNO-Angaben mindestens 84 Menschen ums Leben gekommen. (dpa)24, 25