Unnötige Derbyniederlage

FUSSBALL. Nach vier Meisterschaftssiegen in Serie und sieben Spielen ohne Niederlage verliert der FC Buchs erstmals wieder. Dies jedoch völlig unnötig und sehr unglücklich mit 0:2 (0:1) gegen den FC Vaduz II.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Nach vier Meisterschaftssiegen in Serie und sieben Spielen ohne Niederlage verliert der FC Buchs erstmals wieder. Dies jedoch völlig unnötig und sehr unglücklich mit 0:2 (0:1) gegen den FC Vaduz II. Die Werdenberger erarbeiteten sich vor allem in der zweiten Hälfte eine Vielzahl von erstklassigen Chancen, scheiterten aber immer wieder am Vaduzer Goalie, der mit einigen Paraden den Ausgleich mehrmals verhinderte. Die Entscheidung in diesem Match fiel erst in den Schlussminuten.

Der Vaduzer Führungstreffer in der 42. Minute war nicht unverdient. Erst in der zweiten Halbzeit drehten die Werdenberger mächtig auf, und die Partie fand überwiegend in der Platzhälfte des FC Vaduz statt. Die Clemente-Elf scheiterte aber immer wieder am stark aufspielenden Vaduz-Torhüter Baldinger. Zudem traf Michel Gadient in der Schlussphase den Pfosten. Wenige Augenblicke später fiel die Entscheidung mittels eines rasch ausgeführten Konters. Dario Kaiser verwertete eiskalt zum 0:2-Schlussstand. (rt)

Aktuelle Nachrichten