Unabhängigkeit zurückgestellt

Merken
Drucken
Teilen

Barcelona Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat gestern Abend das Parlament um ein Mandat gebeten, um Katalonien zu einem unabhängigen Staat zu erklären. Er will am Ziel einer Unabhängigkeit von Spanien festhalten, setzt aber vorerst auf Verhandlungen mit Madrid. Der Regierungschef schlug vor, dass das Parlament «die Auswirkungen einer Unabhängigkeitserklärung aussetzt».

Puigdemont betonte die Notwendigkeit, «die Spannungen zu reduzieren». Er rief die spanische Zentralregierung zum Dialog auf und sprach sich erneut für eine internationale Vermittlung aus. Die Rede wurde in Spanien und ganz Europa mit grosser Spannung verfolgt, da erwartet wurde, Puigdemont werde einseitig die Unabhängigkeit Kataloniens erklären. Das tat er jedoch vorerst nicht. (sda/wo)18