Überwachung mit Schweizer Hilfe

BERN. Unternehmen wollen aus der Schweiz Überwachungstechnik verkaufen. Seit Sommer 2013 blockierte der Bund 15 hängige Exportgesuche. Nun hat das Staatssekretariat für Wirtschaft grünes Licht für vier Gesuche gegeben – und zwar für die Ausfuhr von Technologien zur Handy-Überwachung.

Merken
Drucken
Teilen

BERN. Unternehmen wollen aus der Schweiz Überwachungstechnik verkaufen. Seit Sommer 2013 blockierte der Bund 15 hängige Exportgesuche. Nun hat das Staatssekretariat für Wirtschaft grünes Licht für vier Gesuche gegeben – und zwar für die Ausfuhr von Technologien zur Handy-Überwachung. Dies bestätigt es auf Anfrage. Man habe die Exportziele geprüft: Das Risiko einer missbräuchlichen Verwendung sei gering. (wo) • SCHWEIZ 17