Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

TURNEN: TV Buchs ist Vize-Schweizer-Meister

An den nationalen Titelkämpfen im Vereinsturnen überzeugte das Gymnastik-Kleinfeld-Team mit einer starken Darbietung. Der erreichte zweite Platz ist verdienter Lohn der intensiven Vorbereitungszeit.

Hochmotiviert und doch schon ein wenig nervös reisten am Samstagmorgen 14 Turnerinnen des TV Buchs nach Schaffhausen zu den Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen. Endlich war der Tag da, an dem sie zeigen konnten, was während der Vorbereitungsphase in den vielen Trainings erarbeitet wurde. Trotz Regen und schlammigem Boden konnten sich die Buchserinnen mit der Note 9,66 als Dritte hinter Stein (9,86) und Langendorf (9,84) für den Final am Sonntag qualifizieren.

Gut ausgeschlafen und somit voller frischer Energie stellten sich die Gymnastinnen also am Sonntag nochmals am Feldrand auf. Ein weiteres Mal gaben sie alles, was sie konnten, und turnten ihr Programm mit vollem Elan. Anschliessend wurde die Zeit bis zum Rangverlesen dazu genutzt, um die Finalvorführungen der anderen Riegen zu verfolgen. Die Anspannung während der Siegerehrung war den Turnerinnen deutlich anzusehen und somit die Erleichterung umso grösser, als die langersehnte Verkündigung ertönte. Das Buchser Team erturnte sich die geniale Note von 9,73 und somit den zweiten Rang in der Kleinfeldgymnastik. Die Freude darüber war selbstverständlich riesig, und es flossen sogar einige Freudentränen. Der Schweizer-Meister-Titel ging an Stein mit der Höchstnote 10,00. Den dritten Rang sicherte sich Reichenburg (9,70) vor dem letztjährigen Schweizer Meister Langendorf, der im Finaldurchgang die Note 9,64 erhielt.

Neben dem TV Buchs nahmen zwei weitere Werdenberger Vereine an den nationalen Titelkämpfen teil. Gleich zwei Starts hatte der TV Weite. In der Gerätekombination resultierte mit der Note 9,27 Rang sieben, zum Finaleinzug fehlten 0,07 Punkte. Mit der Barrenübung holte man die Note 9,25 ab, was für Platz zwölf reichte. In dieser Disziplin erturnte sich der TV Oberschan eine Punktzahl von 9,45, was Rang sieben ergab. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.