Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TRÜBBACH: Winterspiele auf der Hauptstrasse

Humorvolle Sujets, originelle Fussgruppen, ideenreiche Wagen und kakophonische Guggenklänge erfreuten gestern das zahlreich erschienene, fasnachtsbegeisterte Publikum am Umzug.
Auch zwei Migros-Wichtel waren dabei (Bild: Mario Viecelli)

Auch zwei Migros-Wichtel waren dabei (Bild: Mario Viecelli)

Mario Viecelli

Petrus meinte es mit den Wartauer-Narren halbwegs gut und beschied ihnen gestern zum grossen Narrenkorso kaltes, aber immerhin trockenes Winterwetter. Getreu dem diesjährigen Motto der Wartauer Fasnacht, «Olympische Winterspiele», zeigte die Wartauer Familiagruppe mit «Olympischen Flämmli» und «Tierischer Olympiade» eine lustige, gelungene Darbietung. Die Turnvereine Azmoos warben mit ihrer Vorstellung «As isch Amol» bereits für die Turnerunterhaltung von anfangs März. Aber auch regionales und auswärtiges Geschehen wurde auf fantasievolle Art und Weise thematisiert.

Von bodenständig bis gruselig

Das Schellerleben repräsentierte auch dieses Jahr wiederum der Einscheller Verein aus Galgenen mit ihren Trychlen und Geisslechlepfer. Hexengruppen wie beispielsweise die Wildschlosshexen aus Vaduz oder die Schlosshexen aus Sargans, trieben allerhand Unfug mit dem Publikum. Die Hohlgass-Pass Maskengruppe aus Sargans haben sich zum Ziel gesetzt, den schaurigen und alten Krampus- und Perchtenbrauch in unserer Region erneut bekannt zu machen. Die gruseligen Gestalten wollten aber mit ihrem Treiben niemand ängstigen und trotzdem lösten sie ein gewisses Schaudern bei Jung und Alt aus. Acht Guggenmusiken, darunter die einheimischen Moosfürze aus Azmoos, sowie Gämselibögg und Junggugga aus Gams, gaben sich am diesjährigen Umzug ein Stelldichein. Jede Guggenmusik war einzigartig. Sei es im Stil und Auswahl der gespielten Stücke oder sei es in der Ausführung ihrer Auftritte nach einem speziellen Motto. Doch eines wollten alle Umzugsteilnehmer gemeinsam - während der Fasnacht für gute Stimmung und Sound sorgen und die Besucher begeistern. Das ist ihnen sichtlich gelungen.

Auch die olympischen Maskottchen waren dabei. (Bild: Mario Viecelli)

Auch die olympischen Maskottchen waren dabei. (Bild: Mario Viecelli)

Auch Gemeinderätin Verni Kruse musste dran glauben. (Bild: Mario Viecelli)

Auch Gemeinderätin Verni Kruse musste dran glauben. (Bild: Mario Viecelli)

Die eiheimische Gugge Moosfürz heizte dem Publikum tüchtig ein. (Bild: Mario Viecelli)

Die eiheimische Gugge Moosfürz heizte dem Publikum tüchtig ein. (Bild: Mario Viecelli)

Das OK der WaFa. (Bild: Mario Viecelli)

Das OK der WaFa. (Bild: Mario Viecelli)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.