Trübbach gewinnt torreiches Spiel

Drucken
Teilen

Fussball Ein wahres Torfestival sahen die Zuschauer, welche dem 4.-Liga-Spiel FC Weesen II gegen FC Trübbach beiwohnten. Am Ende setzte sich der Gast aus dem Wartau mit 5:4 durch. «Ich bin um jeden Punkt froh», sagt Trübbachs Trainer Ranko Telic mit Blick auf die Verletztenliste. Dies entschuldigt aber nicht das Auftreten der Mannschaft jeweils nach dem Anpfiff. Bereits in der vierten Minuten schoss Weesen das 1:0 und ging auch 2:1 in Front. Immerhin gelang es seiner Truppe, zweimal zu reagieren. Manuel Benz (11.) und Dario Zimmermann (42.) sorgten für den ausgeglichenen Pausenstand. In der zweiten Hälfte ging es im selben Stil weiter. Weesen schlug Profit vom verschlafenen Start Trübbachs und ging nach rund einer Stunde Spielzeit mit zwei Treffern innert drei Minuten 4:2 in Front. Danach ging das Heimteam nonchalant mit der Zwei-Tore-Führung um, zu sicher fühlte sich das unerfahrene Team. Benz (76.), David Telic per Foulpenalty (80.) und Zimmermann (83.) drehten die Partie. (kuc)