TRÜBBACH: Die Schönheit des Yosemite-Nationalparks festgehalten

In der Raiffeisenbank ist derzeit eine Fotoausstellung von Irene Eggenberger zu sehen.

Drucken
Teilen
Irene Eggenberger aus Weite zeigt erstmals öffentlich ihre Fotografien, hier eine Makroaufnahme aus dem Wartau. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Irene Eggenberger aus Weite zeigt erstmals öffentlich ihre Fotografien, hier eine Makroaufnahme aus dem Wartau. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Die Volg-Verkäuferin aus Weite entdeckte seit einiger Zeit auf ihren Spaziergängen im Wald immer wieder dieses und jenes. Zur Fotografie kam Irene Eggenberger aber erst, als sie eine Kamera von ihrem Ehemann geschenkt erhielt. «Daran habe ich Spass, und auf den Streifzügen sehe ich die Welt nochmals etwas anders», sagt Irene Eggenberger. Seither bildet sie auch viel im Makroformat ab. Mit Ausnahme von zwei von vier Töchtern fotografiere die ganze Familie, verrät sie.

Im vergangenen Jahr ging es gemeinsam auf eine Amerika- reise, auf eine Rundreise nach Kalifornien und auf einen Streifzug in den Yosemite-Nationalpark. «Das war wirklich traumhaft schön», schwärmt Irene Eggenberger. Nun zeigt sie einige Fotos – nebst einer Makroaufnahme – aus diesem Nationalpark in den Kundenräumlichkeiten der Raiffeisenbank Trübbach. Es sind Bilder auf Leinwand und sie zeigen Wasserfälle, Wald, den Lake Mirror und das Leben im Yosemite-Nationalpark. Es ist die erste Ausstellung von Irene Eggenberger, und sie dauert noch bis zum 24. November.

Auch die Vorbereitung zu dieser Ausstellung habe ihr Freude gemacht, verrät sie. «Was wähle ich aus, wie präsentiere ich das Ganze, und wo liegen die Verkaufswerte», das habe ich mir zuerst überlegen müssen. Irene Eggenberger schwärmt dabei auch von der Gelegenheit für Einheimische, hier in der Raiffeisenbank ihre Werke zeigen zu können. (H.R.R.)