Trotz Totalschaden niemand verletzt

Drucken
Teilen
Das unfallverursachende Fahrzeug wurde bei der Kollision mit einem Lastwagen total demoliert. (Bild: Kapo GR)

Das unfallverursachende Fahrzeug wurde bei der Kollision mit einem Lastwagen total demoliert. (Bild: Kapo GR)

Zizers Am Donnerstag ist es auf der Nordspur der Autobahn A13 in Zizers zu einer Auffahrkollision gekommen. Laut Mitteilung der Bündner Kantonspolizei fuhr ein Personenwagen auf ein Sattelmotorfahrzeug auf. Ein 71-jähriger Automobilist fuhr kurz vor 6.30 Uhr von Chur kommend über die Autobahn A13 in Richtung Landquart. Infolge Unaufmerksamkeit fuhr er nach dem Anschluss Zizers einem auf der Normalspur fahrenden Sattelmotorfahrzeug auf. Im Anschluss kam das Auto auf der Überholspur zum Stillstand. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Durch die heftige Kollision wurde das Auto des 71-Jährigen total demoliert. Am Sattel-Sachentransportanhänger entstand hinten links ein Schaden. Der Verkehr musste während rund zweieinhalb Stunden einspurig über den Pannen­streifen an den Unfallfahrzeugen vorbeigeführt werden. (wo)