Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Trotz Schlappe Zufriedenheit

Remo Tischhauser und seine Teamkollegen zeigten eine gute 2.-Liga-Saison. (Bild: Robert Kucera)

Remo Tischhauser und seine Teamkollegen zeigten eine gute 2.-Liga-Saison. (Bild: Robert Kucera)

Grabs Mit Bravour hat der Unihockeyclub Rangers Grabs-Werdenberg seine erste Saison in der 2. Liga gemeistert. Das Ziel, nie mit dem Abstiegskampf konfrontiert zu werden und sich im Mittelfeld der Tabelle zu positionieren wurde klar erfüllt, es herrscht grosse Zufriedenheit im Staff. Die Grabser waren sogar ganz nahe dran, einen absoluten Spitzenplatz in der Premierensaison ­herauszuholen. Doch dies wäre wohl des Guten zu viel gewesen. Denn in der letzten Partie der Saison wurde den Rangers beim Gastspiel beim UHC Laupen ZH die Grenzen aufgezeigt, wenn man mal keinen guten Tag in der 2. Liga erwischt. Gleich mit 3:9 unterlagen die Werdenberger, welche dem Gegner nur zu Beginn und zum Ende des Spiels Paroli bieten konnten. (kuc)19

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.