Trainingsweekend des SSC Toggenburg

Zum ersten Mal führte der SSC Toggenburg JO-Nordisch ein Trainingsweekend durch. Zehn Kinder und vier Leiterinnen reisten nach Seefeld, um den Langlaufsport auf Schnee und den Wintersport auf eine andere Art zu erleben und zu entdecken.

Merken
Drucken
Teilen
«Loipe gut» in Seefeld: Die nordische Abteilung des SSC Toggenburg genoss das Trainingsweekend. (Bild: pd)

«Loipe gut» in Seefeld: Die nordische Abteilung des SSC Toggenburg genoss das Trainingsweekend. (Bild: pd)

SKI NORDISCH. Am Samstagmorgen hiess es um 7.30 Uhr Tagwache, Joggingschuhe anziehen und auf zur grossen Joggingrunde mit einer Einheit Gleichgewichtsübung. Das Frühstück musste erst einmal verdient werden. Das reichhaltige Buffet wurden entsprechend genossen.

Perfekte Loipe

Die Freude bei den Kindern war riesig, als Leiterin Cony Lusti verkündete, dass trotz den warmen Temperaturen eine Loipe präpariert und offen ist. Voller Vorfreude und mit einer grossen Portion Motivation machte sich die Gruppe auf zur Loipe beim Olympiastadion Seefeld. Die Seefelder hatten eine perfekt präparierte etwa zwei Kilometer lange Loipe mit «übersommertem» Schnee geschaffen. Das erste Langlauftraining dieser Saison während zwei Stunden auf Schnee genossen die Kids mit sichtlich viel Spass. Am Nachmittag machte sich die Gruppe mit Wanderschuhen auf die Seefelder Skisport-Spur. Dieser Themenweg hat die kulturelle und geschichtliche Entwicklung des Skisports zum Inhalt. Entlang des Wanderweges stehen zehn Informationstafeln, auf denen man viel Interessantes über die Geschichte des Schneesports erfahren kann. Etwa auf halbem Weg konnten die Kinder einen Trainingsparcours mit Übungen zum Thema Skisport absolvieren. Bei diesen Stationen wurden der Diagonalschritt und das Gleichgewicht trainiert sowie spezielle Kraftübungen und ein Geschicklichkeits- und Schnelligkeitsparcours absolviert.

Nachtwanderung und Baden

Müde kehrte die Gruppe am späten Nachmittag zum Apartment zurück. Trotz dieser Müdigkeit machte sich die Gruppe nach dem Abendessen mit Taschenlampen und Lampions auf zur Halloween-Nachtwanderung. Bei einem Grillfeuer durften die Kinder zur Belohnung des Tages Marshmallows bräteln.

Am Sonntag wurden kürzere Trainingseinheiten abgehalten. Statt des Morgenjoggings stand ein spielerisches Reaktionstraining auf dem Programm, danach trainierte die Langlaufgruppe nochmals für eine Stunde auf der Loipe. Anschliessend stand für die Kids ein weiteres Highlight auf dem Programm – das Seefelder Olympia-Hallenbad. Hier konnten sich alle nochmals nach Herzenslust austoben. Sei dies im Hallen- oder Aussenbad, auf der Wasserrutsche oder im Wildwasserfluss. Am frühen Nachmittag hiess es dann, Abschied nehmen von Seefeld. Das Wissen um das gute erste Schneetraining dieser Saison, die spassigen gemeinsamen Stunden mit der Gruppe, die Gruppendynamik und viele neue und lustige Erfahrungen hat das Team als Souvenir von Seefeld nach Hause ins Toggenburg mitgenommen. (pd)