Tote Basejumperin gefunden

Drucken
Teilen

Walenstadt Die St. Galler Kantonspolizei hat am Montag eine tote Basejumperin geborgen. Bei der Verunglückten handelt es sich um eine auslän­dische Staatsangehörige, berichtet der «Sarganserländer» online. Der Leiter Kommunikation der Kantonspolizei St. Gallen, Hanspeter Krüsi, bestätigte am Dienstag auf Anfrage des «Sarganserländers» den Vorfall. Der Unfall dürfte bereits vor einiger Zeit passiert sein. Wie Krüsi sagte, habe die Kantonspolizei nach einer Vermisstenmeldung das fragliche Gebiet gezielt mit einem Heli­kopter abgesucht.

Zum Unfallhergang machte Krüsi keine Angaben. Die polizeilichen Abklä­rungen seien im Gang. Gemäss Informationen des «Sarganserländers» wurde die Extremsportlerin im Gebiet Schattenbach gefunden. Anzunehmen ist, dass sie mit einem Wingsuit vom Exit «Sputnik» abgesprungen ist. Der durch Youtube-Videos und den Hollywood-Film «Point Break» bekannte Absprungpunkt vom Hinterrugg (Churfirsten) lockt ­regelmässig Basejumper aus der ganzen Welt nach Walenstadt. (rv/wo)

Aktuelle Nachrichten