Top-Ten-Platz beim Comeback

RAD. Der Buchser Nico Tambarikas hat am Wochenende sein Comeback auf dem Rennrad gegeben. Er fuhr das 21,2 Kilometer lange Bergrennen von Ilanz nach Vals.

Drucken
Teilen

RAD. Der Buchser Nico Tambarikas hat am Wochenende sein Comeback auf dem Rennrad gegeben. Er fuhr das 21,2 Kilometer lange Bergrennen von Ilanz nach Vals. Bei der Zwischenzeit, nach etwas mehr als der Hälfte der Strecke, lagen noch 15 Fahrer gemeinsam an der Spitze und setzten sich vom Rest des Feldes leicht ab. Tambarikas hielt sich ausgezeichnet und war auf Position zwölf anzutreffen. Doch je länger das Rennen dauerte, umso mehr lichteten sich die Reihen der Spitzengruppe. Auch der Buchser musste schliesslich abreissen lassen. Im Spurt bezwang Jan Rüttimann (Untereggen) Mathias Alig (Vals) knapp. Nico Tambarikas kam nach 39:32,40 ins Ziel. Als Zehntplazierter büsste er 44,8 Sekunden auf Sieger Rüttimann ein. «Ich bin sehr zufrieden, nach der Zwangspause wieder in die Top Ten fahren zu können», äussert er sich zum Rennen. (pd)

Aktuelle Nachrichten