TISCHTENNIS: Neue Hoffnung keimt auf

Mit dem ersten Saisonsieg hat Buchs in der 4. Liga Gruppe 9 ein kräftiges Lebenszeichen von sich gegeben. Der Tabellenletzte hofft wieder auf den Ligaerhalt.

Drucken
Teilen
Fast wieder so gut wie in alten Tagen: Teamleader Alex Kern. (Archivbild: Robert Kucera)

Fast wieder so gut wie in alten Tagen: Teamleader Alex Kern. (Archivbild: Robert Kucera)

Buchs bezwingt Flums IV mit 7:3 und feiert seinen ersten Saisonsieg. Noch verbleiben die Buchser auf Rang acht und sind Letzter. Der Rückstand auf das Vorletzte Balzers beträgt aber nur noch zwei Punkte. «Wir sind im Abstiegskampf endlich angekommen», freut sich Buchs-Präsident Walter Ziörjen und ergänzt: «Ich bin nun zuversichtlich, dass wir den Abstiegskampf erfolgreich bestreiten.» Die neue Hoffnung bei Buchs hat einen Namen: Alex Kern. Der Teamleader hat seine Verletzung auskuriert und hat in seinen zwei Meisterschaftseinsätzen alle Einzelspiele für sich entschieden. So auch beim 7:3 gegen Flums IV. In dieser Partie zeigten sich aber auch seine Teamkollegen in bester Spiellaune: Marcel Minar gewann zwei Spiele, René Köteles eines. Das Duo Minar/Köteles siegte ausserdem im Doppel. (kuc)