Tiefdruck, Käfige und das Buch

ESCHEN. Die in Schaan aufgewachsene und heute in Wattwil lebende Künstlerin Petra Blum kommt für eine Ausstellung wieder nach Liechtenstein. Anlässlich der Vernissage am Sonntag, 8. November, um 11 Uhr spricht Hansjörg Quaderer in der Galerie Hollabolla in Eschen. Die Künstlerin zeigt Tiefdrucke.

Merken
Drucken
Teilen

ESCHEN. Die in Schaan aufgewachsene und heute in Wattwil lebende Künstlerin Petra Blum kommt für eine Ausstellung wieder nach Liechtenstein. Anlässlich der Vernissage am Sonntag, 8. November, um 11 Uhr spricht Hansjörg Quaderer in der Galerie Hollabolla in Eschen. Die Künstlerin zeigt Tiefdrucke. Ebenfalls Drucke sind ihr Beitrag im Buch «Lotus and Poems», in welchem sie ihre Bilder mit Texten des amerikanischen Poeten Terry Jacobus vereint. Seit Herbst 2013 beschäftigt sich Petra Blum mit Käfigen, traumspielerischen Drahtobjekten für die Wings-Produktion des Rigolo Nouveau Cirque. Eine Knieoperation hält die Künstlerin für Monate in ihrem Haus gefangen und in dieser Zeit beginnt sie, ihre Käfige zu flechten. Diese Drahtobjekte bezaubern durch ihren sehr speziellen, authentischen Charme.

Geschwisterbeziehung mit Knacks

MELS. Seit zehn Jahren arbeiten der Zürcher Ueli Bichsel und die Italienerin Silvana Gargiulo zusammen. Das Theaterpaar steht für tragikomische, poetisch-absurde Geschichten. Mit dem Stück «Knacks», das 2013 am Zürcher Theaterspektakel uraufgeführt wurde, präsentieren sie ihr viertes Gemeinschaftsprojekt. Erneut trifft der kurze, knorrige Bichsel auf die runde, impulsive Gargiulo. Zu sehen ist das Stück am Samstag, 7. November, um 20.15 Uhr im Alten Kino Mels. Regie führt Hanspeter Horner. Im Stück loten Ueli Bichsel als hagerer, zerquälter Sohn und Silvana Gargiulo in der Rolle der temperamentvollen Tochter Familienbande und (Halb-)Geschwisterbeziehungen aus – er hat einen Schweizer Vater, sie einen italienischen.