Theater «Zum Glück zu zweit»

BUCHS. Am kommenden Freitag, 11. Dezember, um 20 Uhr zeigen Jürg Kienberger und Jeroen Engelsman das Theaterstück «Ich bin zum Glück zu zweit» im Werdenberger Kleintheater fabriggli. Menschsein macht müde.

Drucken
Teilen

BUCHS. Am kommenden Freitag, 11. Dezember, um 20 Uhr zeigen Jürg Kienberger und Jeroen Engelsman das Theaterstück «Ich bin zum Glück zu zweit» im Werdenberger Kleintheater fabriggli. Menschsein macht müde. Der Musikspieler Jürg Kienberger sitzt in der Künstlergarderobe und bereitet sich auf seinen Soloauftritt vor. Er hat einen schlechten Tag erwischt. Am liebsten würde er abhauen. Der junge Haustechniker Jeroen Engelsman bringt frischen Wind in diese arbeitsmüde Garderobe. In der Folge überbieten sich die beiden in ihren clownesken Darbietungen.

Jeroen Engelsman, ausgebildet an der Scuola Dimitri, war als freischaffender Schauspieler unter anderem am Schauspielhaus und am Opernhaus Zürich sowie den Theatern Basel und Essen tätig. Jürg Kienberger ist ein wunderlicher Musikspieler, ein wehmütiger Melodienclown, liebevoll umständlich und von kultiviertester Schrulligkeit. Alleine mit seinem Körper, seiner glockenhellen Stimme und einem Instrument vermag er ganze Welten hervorzurufen. Seine Kleinkunst ist ganz gross… und preisgekrönt: Salzburger Ehrenstier 2011 und Schweizer Kleinkunstpreis 2014. (pd)

Aktuelle Nachrichten