Tempel der Moderne

Haben frühere Herrscher die Stars ihrer Zeit angeworben, um prächtige Kirchen zu bauen, so ruft man heute Architekten wie Norman Foster oder Zaha Hadid, wenn es gilt, einen gigantischen neuen Flughafen zu bauen. Denn Flughäfen sind die neuen Tempel der Moderne.

Drucken
Teilen
passenger plane fly up over take-off runway from airport (Bild: (44944259))

passenger plane fly up over take-off runway from airport (Bild: (44944259))

Haben frühere Herrscher die Stars ihrer Zeit angeworben, um prächtige Kirchen zu bauen, so ruft man heute Architekten wie Norman Foster oder Zaha Hadid, wenn es gilt, einen gigantischen neuen Flughafen zu bauen. Denn Flughäfen sind die neuen Tempel der Moderne. Statussymbole für Staatsmänner, Diktatoren und Herrscher. Immer noch grösser, noch effizienter müssen sie sein. Bescheidenheit, das lehren auch die Scheichs, ist bei Grossflughafen-Projekten nicht angebracht. Während der neue Istanbuler Flughafen für 150 Millionen Passagiere jährlich ausgelegt ist, soll ab 2025 ein neuer Flughafen in Dubai 160 Millionen Menschen pro Jahr abfertigen, fast 400 000 Menschen pro Tag. (red.) • FOCUS 21

Aktuelle Nachrichten