Task Force wegen Tierquälerei

Drucken
Teilen

Hefenhofen Die publik gewordenen Bilder der vernachlässigten und zum Teil zu Tode gekommenen Pferde auf einem Hof im thurgauischen Hefenhofen sind authentisch und aktuell. Dies bestätigte der stellvertretende Thurgauer Generalstaatsanwalt am Freitag. Daraufhin entschied der Thurgauer Regierungsrat Walter Schönholzer, «unverzüglich eine Task Force einzuberufen». Die erneuten Fälle von Tierquälerei auf dem Hof des einschlägig vorbestraften Ulrich K. haben in der Öffentlichkeit ein breites Echo ausgelöst. Der Thurgauer Verwaltung wird Versagen vorgeworfen. Nachdem es bereits am Donnerstag zu einer spontanen Demonstration von Tierschützern vor dem Hof in Hefenhofen gekommen war, ist heute eine weitere Kundgebung auf dem Bahnhofplatz in Frauenfeld geplant. (red)7