Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Tanzperformance trifft Ausstellung

Was Wann Wo

Vaduz Am Dienstag, den 25. April, findet im Rahmen der Ausstellung «Wandmalerei zwischen Fresko und Bild» von Christoph Luger im Kunstraum Engländerbau in Vaduz eine Tanzperformance mit Silvia Salzmann und Natalie Fend (Tanz) sowie Florian M. L. Koller (Gesang) statt. Beginn ist um 20 Uhr. Die freischaffenden zeitgenössischen Tänzerinnen Silvia Salzmann und Natalie Fend verbinden durch ihre Körper­sprache Raum mit Bild, Malerei mit Tanz. Der Sänger Florian M. L. Koller bringt via Akustik eine Tragfläche in die white box des Engländerbaus. Sie lassen sich auf eine Reise ein, in der ­Fresken vielleicht lebendig werden und durch den Körperdialog kommunizieren. Der Eintritt ist frei.

Lisa Catenas nächstes Stück Boshaftigkeit

Lichtensteig Am Samstag, den 29. April, um 20.15 Uhr, gastiert die preisgekrönte Lisa Catena im Chössi-Theater. Um 20.15 Uhr beginnt ihr Programm «Nume nid gsprängt». Ihre Sporen auf der Bühne verdiente sich Lisa ­Catena als Gitarristin einer Punkband. Doch in Zeiten, wo Rockstars golfspielende Veganer mit eigener Turnschuhlinie sind, ist Humor der neue Rock ’n’ Roll: respektlos, aktuell und wenn nötig auf’s Maul. Dabei hat Catena auch eine hochseriöse Seite: Wo sonst kriegt man zertifizierte Pointen aus Freilaufhaltung? Wer sonst tröstet unsere arme Seele mit Fussball und Koalabären? Das Chössi-Restaurant ist am Samstag ab 18 Uhr offen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.