Tambarikas stets vorne dabei

Drucken
Teilen

Rad Am Samstag startete der Buchser Nico Tambarikas bei sehr nassen und kalten Verhältnissen zum Internationalen Strassenrennen, dem GP Osterhas in Affoltern am Albis in der Kategorie Elite. Auf der 885 Meter langen Strecke mussten 100 Runden gefahren werden, bei dem es jede Runde für die ersten zwei Punkte gab, in jeder zehnten für die ersten fünf und der Zielsprint wurde doppelt gewertet. Er hielt sich das ganze Rennen über immer in der vordersten Gruppe auf und konnte einige Punkte einfahren. Bei Rennhälfte konnte sich Claudio Imhof vom Feld absetzten und fuhr das ganze Rennen über Solo an der Spitze, sodass die vorderste Gruppe immer um die Punkte des Zweitplatzierten kämpfte. Tambarikas fuhr als Sechster über die Ziellinie, im Schlussklassement wurde er Neunter. Am Ostermontag fand das Strassenrennen GP Mobiliar über 20 Runden à 5,5 Kilometer statt. Nico Tambarikas fühlte sich noch etwas müde vom Samstag, war aber den grössten Teil des Rennens in der direkten Verfolgergruppe der Spitze, welche in der letzten Runde vom Hauptfeld, mit welchem der Buchser schliesslich ins Ziel kam, eingeholt wurde. (pd)