Tagessieg und Sicherung des dritten Gesamtrangs

Drucken
Teilen
Auf dem Podest der Schweizer Meisterschaft: Hofmann/Dörig. (Bild: PD)

Auf dem Podest der Schweizer Meisterschaft: Hofmann/Dörig. (Bild: PD)

Motocross Im letzten Rennen der Schweizer Meisterschaften in Amriswil kannte das Seitenwagenteam Hofmann/Dörig nur ein Ziel: Verteidigung des dritten Platzes. Rasch zeigte sich im Training, dass das Duo mit der Strecke sehr gut zurecht kam und sogar den ersten Startplatz realisierte.

Der Start zum ersten Lauf gelang bestens, Hofmann/Dörig lagen einige Runden in Front. Die Führung verloren sie kurzzeitig an ein deutsches Gastteam, das aber mit Defekt ausschied. Nach einem schweren Unfall wurde das Rennen abgebrochen. Auch der zweite Start gelang dem Team super, erneut setzte man sich an die Spitze. Nach einigen Runden machte das Team Faustmann/Strauss mächtig Druck und übernahm die Führung. Je länger der Lauf ging, umso besser kamen Hofmann/Dörig in Fahrt und konnten in den letzten beiden Runden aufschliessen. Zum Überholen reichte es knapp nicht mehr, mit 0,6 Sekunden Rückstand reichte es zu Platz zwei. Mit den Rängen eins und zwei feierten Hofmann/Dörig den Tagessieg und verteidigten mit den Spitzenergebnissen von Amriswil den dritten Gesamtrang in der Schweizer Meisterschaft erfolgreich. (pd)