Täter mit Leuchtfackel dank Video ermittelt

VADUZ. Am 8. März wurde im Rheinpark Stadion beim Spiel des FC Vaduz gegen den FC Zürich eine pyrotechnische Leuchtfackel gezündet. Durch eine Videoauswertung konnte nun der Täter identifiziert werden und bei der Staatsanwaltschaft wegen Verstoss gegen das Sprengstoffgesetz angezeigt werden.

Merken
Drucken
Teilen

VADUZ. Am 8. März wurde im Rheinpark Stadion beim Spiel des FC Vaduz gegen den FC Zürich eine pyrotechnische Leuchtfackel gezündet. Durch eine Videoauswertung konnte nun der Täter identifiziert werden und bei der Staatsanwaltschaft wegen Verstoss gegen das Sprengstoffgesetz angezeigt werden. Gemäss Mitteilung der Polizei wird er zusätzlich ein schweizweites Stadionverbot erhalten. (wo)

Auffahrunfall beim Tunnel im Steg

MALBUN. Am Freitag kam es im Steg zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Personenwagen. Ein Autofahrer fuhr in das östliche Tunnelportal ein. Gemäss Landespolizei bemerkte er in der Mitte des Tunnels ein von Westen kommendes Sattelmotorfahrzeug und setzte aufgrund der beengten Platzverhältnisse bis an den Ausgang des Tunnels zurück. Dabei übersah er ein sich dort befindliches Auto und es kam zur Kollision. (wo)